Spenden:
Volksbank Düren

IBAN: DE29395602010505810015
BIC: GENODED1DUE

Mit Paypal spenden? Hier klicken:

Blanca

Blanca, grosse Dalmatiner-Mischlingshündin, geboren 2008. Blanca kam im Alter von 3 Monaten ins Tierheim und fand leider nie jemanden, der sie adoptieren wollte. Aus diesem Grund ist sie sehr zurückhaltend und hat nicht ausreichend gelernt, Vertrauen zu einem Menschen aufzubauen. Sie schaut einen immer aus ihren sanften Augen an und das ganze Team hofft auf ein kleines Wunder für Blanca – ein liebevolles Zuhause. [Arca de Noé]

– Blanca hat Paten gefunden, vielen Dank an Frau Munz und Frau Eichinger! –

Kensi

Kenia, Kensi (Hündinnen) Kenu und Kerso (Rüden), Mischlingshunde, geboren im März 2011, wurden als Welpen ausgesetzt und kamen ins Tierheim. Sie hatten nicht das Glück, Familien zu finden, solange sie niedlich und klein waren. Sie wuchsen heran und wurden durch die mangelnde Prägung schüchterne Hunde , unvertraut mit menschlichen Eigenarten. Kensi ist die schüchternste, lässt es zu, wenn man kommt, sie streichelt und liebkost, würde aber nicht von selbst auf einen zukommen. Kenu kommt an, wenn man Leckerchen mithat und kann die Streicheleinheiten dann auch genießen. Sie alle benötigen geduldige Personen, die ihnen beweisen, dass Hunde die besten Freunde des Menschen werden können. [Arca de Noé]

[button link=“http://www.change-the-way.de/langinsassen“ color=“green“ size=“small“ form=“round“]Langinsasse[/button]

Pecas

Pecas, geboren ca. Juni 2016, 55-60cm groß. Pecas näherte sich einem Bauernhaus, um Futter zu erbetteln. Die Bewohner sahen die Hündin und erkannten, dass sie ihr helfen mussten, denn sie humpelte. Sie gaben ihr Futter und holten sie ins Haus. Pecas hat eine Fehlbildung in ihrem Pfötchen, doch das schränkt sie nicht ein, sie läuft und springt ganz problemlos durch die Gegend und kann ein normales Leben führen. Dazu fehlt der mittelgroßen Hündin mit den zweifarbigen Augen nur noch ein schönes Zuhause. Ihren Namen hat sie wegen ihrem besonderen Aussehen, Pecas heißt Sommersprossen. [Huella Roja]

Adele

Adele wurde streunend von Spaziergängern entdeckt, die die Hunde zur Halterermittlung an unseren Partnerverein übergaben. Adele hat einen Chip und es wurde versucht, den Halter zu erreichen, doch weder Telefonnummer noch Adresse sind aktuell, unter dem Namen gab es auch keinen anderen Eintrag. Adele wurde daher dem Tierschutzverein überschrieben und der bat uns, ihr ein gutes Zuhause zu suchen.
Wir suchen nun Doggenfreunde, die der riesigen Adele ein Zuhause geben möchten, wo sie ohne Entbehrungen leben darf, nicht noch mehr Welpen zur Welt bringen muss und einfach geliebter Hund sein kann.

Update:
In der ersten Woche in unserer Obhut hat Adele sehr an Gewicht zugelegt und am 30.08. dann 9 bezaubernde Welpen zur Welt gebracht. Alle Welpen konnten bis Dezember 2017 in ihr neues Zuhause umziehen, nur für Adele haben wir immer noch keine Familie gefunden 🙁

 

Madame

Auf Pflegestelle in Horn-Bad Meinberg: Madame

Bereits im Juni 2016 kam Madame zusammen mit ihren Welpen in die Obhut der Tierschützer, bisher völlig vernachlässigt wurde die Hundefamilie langsam aufgepäppelt. Während ihre Welpen schon längst in Familien leben, sucht Madame immer noch ein passendes Zuhause. Sie ist ca. 2014 geboren, ist knapp mittelgroß und eine sehr gut verträgliche Hündin. Madame ist immer noch etwas unsicher, turbulenter Stadtalltag ist nichts für sie, ein ruhiges Zuhause, ohne kleine Kinder, gerne als Zweithund, Spaziergänge zwischen Wald und Flur – das wäre ideal für sie. So charmant ist sie mit ihrem Unterbiss, unverständlich für uns, warum sie bisher nicht die passenden Menschen finden konnte.

Daira

Auf Pflegestelle in 52399 Merzenich

Daira, Pinscher (ca. 3kg), geboren 05.09.2009. Daira stammt aus der Perrera Almeria. Die ältere Hundedame saß dort im Zwinger zusammen mit drei Welpen. Deren einzige Beschäftigung war es, Daira zu ärgern und zu belästigen und Daira schien sehr darunter zu leiden, daher entschieden sich die Tierschützer, Daira dort herauszuholen. Daira scheint aus einer Familie zu kommen, sie ist super im Umgang mit Kindern und kommt genau so gut mit Hunden und Katzen aus.

 

Estrella

Update April 2018: Estrella wartet nun schon über ein Jahr auf eine passende Familie. So schwert dürfte es für das liebenswerte Fusselchen doch nicht sein, eine Für-Immer-Zuhause zu finden … Estrella hat ein hartes Leben hinter sich, monatelang zog sie bettelnd durch ein Viertel von Almeria, wurde nur geschlagen, angeschrien und verjagt, bis sie endlich jemand im Tierheim meldete und die Freiwilligen die Hündin einfangen konnten. Trotz ihres noch nicht sehr hohen Alters sieht man ihr an, dass sie einen harten Start ins Leben hatte, ihr fehlen viele Zähne und sie war in einem schlechten Zustand. Sie hatte große Angst und musste langsam wieder aufgepäppelt werden. Sie erholte sich gut und fand auch das Vertrauen und ihre Fröhlichkeit wieder. Sie hat keine Angst mehr, ihr Fell sieht wieder gut aus und ihr Schwanz wedelt gut gelaunt, steht fast nie still. Sie hatte bisher noch keine Anfragen, dabei hätte sie es so verdient, wo sind ihre Menschen?

Mika

Mika, 3 Jahre, 8kg. Mika und Rafaelo wurden von einem jungen Mann am Rand einer Autobahn gefunden. Wir denken, dass Mika die Mama und Rafaelo der Sohn ist. Sie suchte scheinbar hoffnungslos Hilfe für ihren entkräfteten Sohn, der eine böse Wunde an der Rute hat. Als beide gefunden wurden hatte Rafaelo hohes Fieber und war sehr kraftlos. Der junge Mann erkannte ihre bedrohliche Lage, brachte beide zum Tierarzt um die Wunden versorgen zu lassen und anschließend zum Frisör, um sie von dem Haarberg zu befreien. Inzwischen sind beide genesen und auf der Suche nach einer Familie. Sie können zusammen oder einzeln vermittelt werden.

Lola

Lola, 5kg, 1 Jahr alt. Lola wurde in einer Siedlung gesehen, wo sie nach Futter suchte. Die Frau, die sie dort fand hatte Lola viele Monate bei sich im Haus um für sie eine Familie zu finden. In dieser Zeit hat Lola mit einem kleinen Kind zusammen gelebt und sich gut mit ihm verstanden. Lola ist sehr verschmust und zutraulich. In der Auffangstation lebt sie mit den anderen kleinen Hunden und mit Katzen ohne Probleme zusammen. Lola ist jung aber nicht zu aktiv oder überdreht, ein angenehmer Begleiter.

– reserviert –

Toffee

Toffee, 6kg, geboren Dezember 2016. Toffee wurde an das Tor der Auffangstation gebunden. Sie hatte einen Chip, und beim Auslesen konnte die Familie ermittelt werden. Tierheimmitarbeiter brachten Toffee nach Hause. Sie insistierten, dass die Familie ihnen Toffee überlassen könnte, wenn sie sie nicht mehr haben wollten, was sie aber (inkl. Beschimpfungen) vehement ablehnten. Jetzt, einen Monat später, schrieb die Familie eine Nachricht, dass sie beide Hündinnen, Toffee und Menta, nicht mehr haben wollen und dass die Auffangstation sie bitte übernehmen solle. Es ist nicht verständlich, warum die Familie die eine Hündin erst wiederhaben wollen nur um sie dann nachher doch abzugeben. Toffee und Menta sind auf jeden Fall jetzt beide in der Auffangstation und wir suchen eine Familie für sie, die sie nicht nochmal enttäuscht und im Stich lässt.

SOS Maca

Maca, Podenco-Mix, mitelgroß (ca. 18kg) Maca lief in diesem Zustand die Straße entlang und kämpfte darum, sich auf den Beinen zu halten. Sie wurde auf schnellstem Wege von den Findern zum Tierarzt gebracht. Der Schnelltest auf Leishmaniose, Erlichiose und Anaplasmose war erstmal negativ, ein Labortest wird nun folgen. Im Moment ist in einem Zustand starker Unterernährung und einer schweren Infektion der Haut. Ein Hautgeschabsel brachte allerdings auch keine Ursache zutage, der Tierarzt vermutet, dass der Zustand der Haut auf lange Fehl- und Mangelernährung zurückzuführen ist und ggf. durch die vielen Flohstiche verstärkt wurde. Mit Dosenfutter, Pflege und Liebe wird Maca im Moment aufgepäppelt und wir hoffen auf eine gute und gesunde Zukunft in einer lieben Familie für sie.

Rita

Rita ist seit einiger Zeit schon auf einer Pflegestelle in Spanien. Sie lebt dort mt anderen Hunden und Katzen zusammen. Aus persönlichen Gründen muss ihre Pflegestelle nun umziehen, von einem Haus mit Garten in eine Wohnung. Sie kann nicht auf Dauer alle Pflegetiere dort unterbringen. Wir suchen nun mit ihr für Rita und Ratón ein Zuhause, Kater Baloo ist glücklicherweise schon reserviert 🙂 Rita ist ca. 1 Jahr alt, wurde jetzt kastriert. Sie wiegt 11kg. Rita ist verträglich und lieb, das Leben im Haus gewöhnt und stubenrein.

Elsa

Elsa, Shar-Pei, geboren 01.01.2014. An den Tierschutzverein wurde ein Foto von einer Hündin hochträchtigen Hündin geschickt. Als Information stand dabei, dass sie krank sei und aus der Nase blute. Die Tierschützer folgten dem Hilferuf, konnten am angegebenen Ort aber keine Hündin entdecken. Nach einer Stunde Suche konnte ein Mann einen verdeckten Weg zeigen. Dort, am Ende, lag die Hündin, mit einem riesigen Bauch von der fortgeschrittenen Trächtigkeit. Sie wedelte verzagt, ließ sich aber mitnehmen und ins Refugio bringen. Schon einige Tage später brachte sie acht Welpen zur Welt. Elsa ist Leishmaniose positiv und dauerhaft mit Allopurinol behandelt. Ihr Zustand hat sich seit der Entwöhnung der Welpen sehr verbessert, doch weiterhin wartet Elsa auf ein Zuhause.

Spenden:
Volksbank Düren

IBAN: DE29395602010505810015
BIC: GENODED1DUE

Mit Paypal spenden? Hier klicken:

www.zooplus.de - Mein Haustiershop: Alles für Ihren Hund!