Spenden:
Volksbank Düren

IBAN: DE29395602010505810015
BIC: GENODED1DUE

Mit Paypal spenden? Hier klicken:

Kenu

Kenia, Kensi (Hündinnen), Kenu und Kerso (Rüden), Mischlingshunde, geboren im März 2011, wurden als Welpen ausgesetzt und kamen ins Tierheim. Sie hatten nicht das Glück, Familien zu finden, solange sie niedlich und klein waren. Sie wuchsen heran und wurden durch die mangelnde Prägung schüchterne Hunde, unvertraut mit menschlichen Eigenarten. Ken si ist die schüchternste, lässt es zu, wenn man kommt, sie streichelt und liebkost, würde aber nicht von selbst auf einen zukommen. Kenu kommt an, wenn man Leckerchen mithat und kann die Streicheleinheiten dann auch genießen. Sie alle benötigen geduldige Personen, die ihnen beweisen, dass Hunde die besten Freunde des Menschen werden können. [Arca de Noé]

button_langinsasse fertig Kopie

Kerso

Kenia, Kensi (Hündinnen) Kenu und Kerso (Rüden), Mischlingshunde, geboren im März 2011, wurden als Welpen ausgesetzt und kamen ins Tierheim. Sie hatten nicht das Glück, Familien zu finden, solange sie niedlich und klein waren. Sie wuchsen heran und wurden durch die mangelnde Prägung schüchterne Hunde, unvertraut mit menschlichen Eigenarten. Kensi ist die schüchternste, lässt es zu, wenn man kommt, sie streichelt und liebkost, würde aber nicht von selbst auf einen zukommen. Kenu kommt an, wenn man Leckerchen mithat und kann die Streicheleinheiten dann auch genießen. Sie alle benötigen geduldige Personen, die ihnen beweisen, dass Hunde die besten Freunde des Menschen werden können. [Arca de Noé]

button_langinsasse fertig Kopie

Julio

Julio ist ein 8 Jahre alter Jagdhundmischling (geboren April 2004), 55cm groß, ganz lieb und anhänglich. Julio ist lieb zu Hunden und kleinen und großen Menschen und leinenführig. In umzäuntem Gelände zeigt er sich wachsam, aber er ist kein Kläffer. Julio sucht nach vier Jahren Tierheim endlich ein Zuhause. [Mani]

button_langinsasse fertig Kopie

Toby

Toby, Pointermischling, geboren April 2010 und 58cm groß. Toby kam als Welpe mit seinem Bruder zu Martina. Seine Mutter, eine kleinere getupfte Mischlingshündin, hatte die beiden auf dem Feld hinter dem Haus zur Welt gebracht. Sie ließ sich nie einfangen, aber eines Tages legte sie die beiden Welpen vor Martinas Haus ab und verschwand.
Seit dem Auszug seines Bruders wartet Toby alleine auf ein Zuhause. Er ist etwas scheuer und zurückhaltender als sein Bruder, zumindest Fremden gegenüber. Rassetypisch ist er aber gerne aktiv, spielt mit seinem Bällchen und den anderen Hunden. Seinen Bezugspersonen ist er treu ergeben. [Mani]

button_langinsasse fertig Kopie

Kitkat

Kitkat (Rüde) aus dem Wurf von Kinder. Sie kamen glücklicherweise zur Welt, als die Mutter bereits gerettet war. So konnten sie sicher und beschützt aufwachsen. Die kleinen Babies sind inzwischen zu kräftigen kleinen Welpen herangewachsen. Geboren am 31.8.2014, können sich diese 7 Jungs und 3 Mädels bald auf die Suche nach einem eigenen Zuhause machen. Sie sind gesund und werden eher groß.

Valor

Valor (Rüde) aus dem Wurf von Hündin Kinder, geboren am 31.8.2014. Valor und seine Geschwister sind im Tierheim aufgewachsen und haben noch nie die Geborgenheit eines Zuhauses erlebt.  Von den 7 Jungs und 3 Mädels sind immer noch vier ohne Zuhause.
Valor ist ein freundlicher Rüde, aber eher zurückhaltend, er braucht etwas Zeit bei Fremden, ist aber neugierig und überwindet seine Angst schnell. Valor ist ca. 65cm groß.

Nocilla

Nocilla (Rüde) aus dem Wurf von Hündin Kinder, geboren am 31.8.2014. Nocilla und seine Geschwister sind im Tierheim aufgewachsen und haben noch nie die Geborgenheit eines Zuhauses erlebt.  Von den 7 Jungs und 3 Mädels sind immer noch vier ohne Zuhause.
Nocilla ist ein freundlicher Rüde, zutraulich und verschmust, verträglich mit allen anderen Hunden. Er geht gut an der Leine. Nocilla ist ca. 60cm groß.

Conguito

Conguito (Rüde) aus dem Wurf von Hündin Kinder, geboren am 31.8.2014. Conguito und seine Geschwister sind im Tierheim aufgewachsen und haben noch nie die Geborgenheit eines Zuhauses erlebt.  Von den 7 Jungs und 3 Mädels sind immer noch vier ohne Zuhause.
Conguito ist ein freundlicher Rüde, etwas zurückhaltend wie sein Bruder Valor. Mit allen anderen Hunden (egal welche Größe) ist er verträglich. Er geht gut an der Leine. Conguito ist ca. 55-60cm groß.

Izal

izal-2Izal, Deutscher Schäferhund, geboren ca. November 2015. Izal kam bereits im Juli ins Tierheim und wir dachten, er sei irgenwo entlaufen. Sein Zustand war nicht so gut, aber wer weiß, wie lange er unterwegs war… Doch Izal war nicht gechippt und auch nach 6 Monaten im Tierheim hat sich keiner gemeldet, der ihn vermisst. Darum nehmen wir den wunderschönen Schäferhund-Rüden nun in unsere Vermittlung auf.

Chakal

Chakal, 45-50cm, geb.: noch unbekannt.
Die Mitarbeiter des Tierheims fuhren in die Stadt, als ein Hund die Straße überquerte. Sie hielten an, um ihn zu füttern und Wasser zu geben. Kurz darauf erschien auch Chakal. Die Nachbarschaft berichtete den Mitarbeitern, dass er ausgesetzt worden war. Schakal näherte sich mit viel Angst, mit gesenktem Kopf und zaghaft wedelnd, denn auch er hatte Hunger und Durst. Die Mitarbeiter nahmen ihn mit und inzwischen geht es ihm wieder besser. Schakal ist ein aktiver, hübscher Rüde, etwas kleiner als kniehoch.

Rotto

Rotto, geboren ca. 1.4.2014. Rotto wurde letztes Jahr abends Anfang Mai an die Tür der Auffangstation gebunden Die Tierpflegerin, die auf dem Gelände bei den Hunden lebt, war gerade beim Saubermachen des Geländes als der Nachbar klingelte. Beim rausgehen sah sie an der anderen Tür einen angebundenen Hund aitzen, der da schon einige Stunden gesessen haben könnte, bevor er bemerkt wurde. Beim Näherkommen freute er sich und wedelte ununterbrochen und gab seiner Retterin Küsschen. Rotto ist ein süßer, sehr verschmuster, beinahe etwas distanzloser Rottweilermischling, der mit seinem Bollerkopf immer möglichst nah in der Nähe von Streicheleinheiten sein muss. Andere Hunde, die ihn dabei stören, werden allerdings zurecht gewiesen. [Huella Roja]

Ramses

NOTFALL (Pflegestelle in 59069 Hamm):

Ramses, Zwergschnauzer, geboren 1.12.2004. Ramses saß in der Perrera Almeria, abgegeben im Alter von 12 Jahren. Seine Besitzer hatten sich scheiden lassen und beschlossen, für Ramses das Unglück ganz groß zu machen und ihn in der Tötungsstation abzugeben. Das Fell verfilzt, abgemagert und nur noch Haut und Knochen – besonders schön hatte es Ramses wohl vorher auch nicht. Danke an unsere Partnertierheime, die in solchen Fällen nicht wegschauen. Ramses wurde in die Auffangstation aufgenommen und konnte inzwischen nach Deutschland reisen.

Die Pflegestelle berichtet: „Ramses ist ein lieber und freundlicher Kerl, der sehr dankbar ist. Er versteht sich super mit unserer eigenen Hundegruppe und auch mit unseren Hundefreunden, die wir treffen ist er sehr umgänglich. Was er nicht unbedingt haben muss, und das darf man einem alten Mann auch zugestehen, sind sehr lebendige Hunde, die ihn bedrängen oder mit ihm spielen wollen. Aber auch in solchen Situationen wird er kein bisschen böse, sondern zieht sich einfach zurück und wenn man das respektiert und ihn davor schützt ist alles in bester Ordnung.
Anfänglich hat Ramses sehr viel Unsicherheit gezeigt. Er hat viel gebellt und gerade das Alleinbleiben war sehr schwierig für ihn. Selbst wenn einer von uns einen Raum verlassen hat und die Tür hinter sich geschlossen hat, war großes Theater und bislang konnte er es auch noch nicht komplett ablegen. Er macht aber super gute Fortschritte und um ihn mit der nötige Sicherheit zu unterstützen, lassen wir zunächst erstmal die Türen (wenn möglich) auf, so dass der Zwerg nicht gleich in Panik gerät und weiterhin lernt, sich zu entspannen.
Ramses frisst und trinkt gut und hat auch keine besonderen Ansprüche, außer dass das Futter nicht zu hart und groß sein sollte.
Gegenüber uns Menschen war er am Anfang eher skeptisch und hat „Abstand“ gehalten, mittlerweile ist er aber eine richtige Schmusebacke geworden und kommt immer häufiger von alleine.
Aufgrund seines Gangbildes schrabbt er beim Laufen mit den Krallen der Hinterläufe über dem Boden, was bei längeren Spaziergängen über Asphalt problematisch ist. Seit ein paar Tagen trägt er daher Schutzschuhe, die er gut annimmt und sein Gangbild verbessern. An sich läuft er noch sehr gern, aber da ihn manchmal (gerade wenn es sehr warm ist), die Kraft verlässt, haben wir einen kleinen Anhänger für ihn, wo er zwischendurch verschnaufen kann. Auch das nimmt er sehr gut an und signalisiert mittlerweile, wann er rein oder raus möchte.
Ramses ist ein kleiner alter Mann, dem sein Alter selbstverständlich in gewissen Teilen anzumerken ist, aber er gehört noch lange nicht zum alten Eisen.
Wer bereit ist, ihm die notwendige Geduld und Sicherheit zu schenken, hat einen ganz tollen und herzensguten Lebenspartner in Ramses.“

Casey

Casey, geboren November 2013, wurde mit seinem Sohn Gabriel in der Tötungsstation abgegeben. Da wir wissen, dass Boxer es immer schwer haben, insbesondere bei Stress und hohen Temperaturen, gaben wir unseren Kollegen aus dem Partnertierheim das OK, Casey und Gabriel eine zweite Chance zu geben. Heute sind sie aus der Perrera Almeria in der Auffangstation angekommen, wir hoffen, dass sie sich gut einleben und bald ein Zuhause finden… Gabriel ist weiß mit etwas braun, Casey ist braun gestromt, beide sind nicht sonderlich groß (dafür, dass es Rüden sind…)
Casey ist ein Extremschmuser, ein aufgeschlossener, zutraulicher Kumpeltyp, bereit, einer Familie treu zur Seite zu stehen.

Gabriel

Gabriel, geboren Mai 2015, wurde mit seinem Vater Casey in der Tötungsstation abgegeben. Da wir wissen, dass Boxer es immer schwer haben, insbesondere bei Stress und hohen Temperaturen, gaben wir unseren Kollegen aus dem Partnertierheim das ok, Casey und Gabriel eine zweite Chance zu geben. Heute sind sie aus der Perrera Almeria in der Auffangstation angekommen, wir hoffen, dass sie sich gut einleben und bald ein Zuhause finden… Gabriel ist weiß mit etwas braun, Casey ist braun gestromt, beide sind nicht sonderlich groß (dafür, dass es Rüden sind…)
Gabriel ist von beiden Rüden eher der Zurückhaltendere, verschmust ist er aber auch, er kommt schlechter mit der Situation im Tierheim klar.

Yang

Yin (schwarz) und Yang (weiß), Rüden, ca. 8 und 6 kg. Die Klingel schellte am Haus eines der Vereinsmitglieder und ein Mann stand dort, er fragte nach dem Weg zur Perrera von Almeria. die Frau wies ihm den Weg. Kurze Zeit danach tauchten diese beiden kleinen Hundchen in ebendieser Straße auf, desorientiert und verängstigt. Statt in die Perrera brachte die Kollegin die Hunde natürlich in die Auffangstation. Sie wurden Yin und Yang getauft. Beide sind sehr verschmust, sympatisch und sehr verspielt.

Yin

Yin (schwarz) und Yang (weiß), Rüden, ca. 8 und 6 kg. Die Klingel schellte am Haus eines der Vereinsmitglieder und ein Mann stand dort, er fragte nach dem Weg zur Perrera von Almeria. die Frau wies ihm den Weg. Kurze Zeit danach tauchten diese beiden kleinen Hundchen in ebendieser Straße auf, desorientiert und verängstigt. Statt in die Perrera brachte die Kollegin die Hunde natürlich in die Auffangstation. Sie wurden Yin und Yang getauft. Beide sind sehr verschmust, sympatisch und sehr verspielt.

Rolo

Rolo, geboren Oktober 2016, konnte von seinen Besitzern nicht mehr angemessen betreut werden und so suchten sie nach einer Unterbringung für den süßen, kurzbeinigen Kerl. Rolo kam auf einer Pflegestelle des Tierheims unter, wo er im Moment versorgt wird, bis er ein richtiges Zuhause gefunden hat

Atreyu

Atreyu, Dalmatiner-Boxermischling, ca. 2,5 Jahre alt, wurde von einer jungen Frau aus der überfüllten Perrera von Almeria geholt und in die Obhut unseres Partnertierheims gegeben. Atreyu ist ein absolut umgänglicher Goldschatz, vertrug sich von Anfang an mit dem Rudel aus Rüden und Hündinnen, ist zu allen Besuchern freundlich und sucht den Kontakt.

– reserviert –

Spenden:
Volksbank Düren

IBAN: DE29395602010505810015
BIC: GENODED1DUE

Mit Paypal spenden? Hier klicken:

www.zooplus.de - Mein Haustiershop: Alles für Ihren Hund!