Spenden:
Volksbank Düren

IBAN: DE29395602010505810015
BIC: GENODED1DUE

Mit Paypal spenden? Hier klicken:

Kenu

Kenia, Kensi (Hündinnen), Kenu und Kerso (Rüden), Mischlingshunde, geboren im März 2011, wurden als Welpen ausgesetzt und kamen ins Tierheim. Sie hatten nicht das Glück, Familien zu finden, solange sie niedlich und klein waren. Sie wuchsen heran und wurden durch die mangelnde Prägung schüchterne Hunde, unvertraut mit menschlichen Eigenarten. Ken si ist die schüchternste, lässt es zu, wenn man kommt, sie streichelt und liebkost, würde aber nicht von selbst auf einen zukommen. Kenu kommt an, wenn man Leckerchen mithat und kann die Streicheleinheiten dann auch genießen. Sie alle benötigen geduldige Personen, die ihnen beweisen, dass Hunde die besten Freunde des Menschen werden können. [Arca de Noé]

button_langinsasse fertig Kopie

Kerso

Kenia, Kensi (Hündinnen) Kenu und Kerso (Rüden), Mischlingshunde, geboren im März 2011, wurden als Welpen ausgesetzt und kamen ins Tierheim. Sie hatten nicht das Glück, Familien zu finden, solange sie niedlich und klein waren. Sie wuchsen heran und wurden durch die mangelnde Prägung schüchterne Hunde, unvertraut mit menschlichen Eigenarten. Kensi ist die schüchternste, lässt es zu, wenn man kommt, sie streichelt und liebkost, würde aber nicht von selbst auf einen zukommen. Kenu kommt an, wenn man Leckerchen mithat und kann die Streicheleinheiten dann auch genießen. Sie alle benötigen geduldige Personen, die ihnen beweisen, dass Hunde die besten Freunde des Menschen werden können. [Arca de Noé]

button_langinsasse fertig Kopie

Toby

Toby, Pointermischling, geboren April 2010 und 58cm groß. Toby kam als Welpe mit seinem Bruder zu Martina. Seine Mutter, eine kleinere getupfte Mischlingshündin, hatte die beiden auf dem Feld hinter dem Haus zur Welt gebracht. Sie ließ sich nie einfangen, aber eines Tages legte sie die beiden Welpen vor Martinas Haus ab und verschwand.
Seit dem Auszug seines Bruders wartet Toby alleine auf ein Zuhause. Er ist etwas scheuer und zurückhaltender als sein Bruder, zumindest Fremden gegenüber. Rassetypisch ist er aber gerne aktiv, spielt mit seinem Bällchen und den anderen Hunden. Seinen Bezugspersonen ist er treu ergeben. [Mani]

button_langinsasse fertig Kopie

Blanca

Blanca, grosse Dalmatiner-Mischlingshündin, geboren 2008. Blanca kam im Alter von 3 Monaten ins Tierheim und fand leider nie jemanden, der sie adoptieren wollte. Aus diesem Grund ist sie sehr zurückhaltend und hat nicht ausreichend gelernt, Vertrauen zu einem Menschen aufzubauen. Sie schaut einen immer aus ihren sanften Augen an und das ganze Team hofft auf ein kleines Wunder für Blanca – ein liebevolles Zuhause. [Arca de Noé]

– Blanca hat Paten gefunden, vielen Dank an Frau Munz und Frau Eichinger! –

Kensi

Kenia, Kensi (Hündinnen) Kenu und Kerso (Rüden), Mischlingshunde, geboren im März 2011, wurden als Welpen ausgesetzt und kamen ins Tierheim. Sie hatten nicht das Glück, Familien zu finden, solange sie niedlich und klein waren. Sie wuchsen heran und wurden durch die mangelnde Prägung schüchterne Hunde , unvertraut mit menschlichen Eigenarten. Kensi ist die schüchternste, lässt es zu, wenn man kommt, sie streichelt und liebkost, würde aber nicht von selbst auf einen zukommen. Kenu kommt an, wenn man Leckerchen mithat und kann die Streicheleinheiten dann auch genießen. Sie alle benötigen geduldige Personen, die ihnen beweisen, dass Hunde die besten Freunde des Menschen werden können. [Arca de Noé]

[button link=“http://www.change-the-way.de/langinsassen“ color=“green“ size=“small“ form=“round“]Langinsasse[/button]

Chakal

Chakal, 45-50cm, geb.: noch unbekannt.
Die Mitarbeiter des Tierheims fuhren in die Stadt, als ein Hund die Straße überquerte. Sie hielten an, um ihn zu füttern und Wasser zu geben. Kurz darauf erschien auch Chakal. Die Nachbarschaft berichtete den Mitarbeitern, dass er ausgesetzt worden war. Schakal näherte sich mit viel Angst, mit gesenktem Kopf und zaghaft wedelnd, denn auch er hatte Hunger und Durst. Die Mitarbeiter nahmen ihn mit und inzwischen geht es ihm wieder besser. Schakal ist ein aktiver, hübscher Rüde, etwas kleiner als kniehoch.

Pecas

Pecas, geboren ca. Juni 2016, 55-60cm groß. Pecas näherte sich einem Bauernhaus, um Futter zu erbetteln. Die Bewohner sahen die Hündin und erkannten, dass sie ihr helfen mussten, denn sie humpelte. Sie gaben ihr Futter und holten sie ins Haus. Pecas hat eine Fehlbildung in ihrem Pfötchen, doch das schränkt sie nicht ein, sie läuft und springt ganz problemlos durch die Gegend und kann ein normales Leben führen. Dazu fehlt der mittelgroßen Hündin mit den zweifarbigen Augen nur noch ein schönes Zuhause. Ihren Namen hat sie wegen ihrem besonderen Aussehen, Pecas heißt Sommersprossen. [Huella Roja]

Frodo

Frodo, geboren ca. 2013, 20-25kg. Frodo wurde aus einem Problemviertel abgeholt, nachdem mehrere Hinweise kamen, dass er dort geschlagen und von anderen Hunden attackiert wurde. Frodo ist ein absolut unterwürfiger Podenco, lieb, tollpatschig, verträglich mit allem, Hunden, Kindern und Erwachsenen. Man merkt ihm an, dass er Schlechtes durchgemacht hat, aber trotzdem ist er ein großherziger, dankbarer, verschmuster und reizender Hund, der sogar mit Katzen schmust. Leider wird er auch in seiner Pflegestelle von einem der Hunde dort nicht geduldet. Frodo sucht daher dringend eine Adoptivfamilie (oder Pflegestelle).

Spenden:
Volksbank Düren

IBAN: DE29395602010505810015
BIC: GENODED1DUE

Mit Paypal spenden? Hier klicken:

www.zooplus.de - Mein Haustiershop: Alles für Ihren Hund!