Spenden:
Volksbank Düren

IBAN: DE29395602010505810015
BIC: GENODED1DUE

Mit Paypal spenden? Hier klicken:

IbizaIbiza ist die Tochter von Cata, geboren am 27.3.2014. Ibiza kam auf einer Pflegestelle zur Welt und lebt seit ihrer Geburt mit ihren Geschwistern dort zusammen. Sie ist eher zurückhaltend und hat nicht viel kennen gelernt. Ein Zuhause als Freigänger wäre nur in ruhiger Wohnlage möglich, gerne wünschen wir für sie ein Zuhause mit einer anderen Katze und mit Freigang auf den gesichertem Balkon.

 

Lena und Linette sind die Schwestern von Lino (bereits vermittelt). Die drei bildschönen Jungkatzen lebten schon ein paar Wochen auf der Straße, bis wir Lino ein Zuhause anbeiten konnten und er von der Straße kam. Seine Schwestern hatten bisher das Pech, dass alle Pflegestellen voll besetzt waren, doch mit der Vermittlung vieler Samtpfötchen ist Platz frei geworden und wir konnten endlich auch Linos Schwestern ein Obdach bieten. Wie er wirken auch sie gleich am ersten Tag, als wären sie nie anderswo als in einem Haus gewesen, sind extrem neugierig, anhänglich und verschmust. Lena ist die dunklere, Linette die mit dem längeren Fell. Für die Schwestern suchen wir ein gemeinsamens Zuhause, gerne mit Freigang. Es sind sehr elegante Katzen, Lena ist ganz schlank und hochbeinig, auch Linette ist eher schlank und mit einem ganz fluffigen und sehr langen Schwanz. Traumhafte Tiere, wir können gar nicht verstehen, dass sie immer noch kein Zuhause gefunden haben.

Lenteja lief alleine durch Aguadulce und war von Zustand ihres Fells und des Gewichts offenbar schon länger unterwegs. Dennoch macht sie den Eindruck, mit Menschen aufgewachsen zu sein, denn sie folgte ihrer Finderin sofort schnurrend und lies sich anstandslos mit zum Tierarzt nehmen. Leider war sie nicht gechippt, so dass ein Besitzer bisher nicht ausfindig gemacht werden konnte. Lenteja ist eine anhängliche Katze, schnurrt viel und gerne und sucht immer die Nähe ihres Menschen.

Rozalén, geboren Ende Januar 2018, Thai-Siam-Mix. Rozalen wurde mit ihrer Mutter und ihrem Bruder auf einem Parkplatz entdeckt. Die Gefahr, dort überfahren zu werden, war für die Katzenfamilie viel zu groß. Sie durften auf eine der Pflegestellen ziehen. Rozalens Bruder ist schon reserviert, aber sie und ihre Mutter Patrica suchen noch ein Zuhause.

Sahara, Snowshoe-Siam, geboren 2016, wurde verängstigt aus einer Katzenkolonie aufgenommen. Sie war trächtig und sollte sterilisiert werden. Sahara kam dann auf eine Pflegestelle, die es nicht übers Herz brachte, Sahara nach der Genesung wieder in die Kolonie zurückzubringen. Anfänglich ist Sahara schüchtern, taut aber auf und genießt dann Streicheleinheiten und entspannt sich. Sahara lebt mit weiteren Katzen zusammen. Sie ist auf FiV und FelV negativ getestet.

Conan, Coral und Coralina sind drei Siammixe, die mutterlos aufgefunden wurden. In einer Pflegestelle mit anderen Katzen wurden sie gut versorgt, haben alles „katzennotwenige“ gelernt und sind nun bald bereit, sich auf die Reise in ein neues Zuhause zu machen. Die drei werden vor der Reise noch auf FiV und FelV getestet. Sie suchen ein Zuhause als Zweitkatze oder gemeinsam mit einem Geschwister. Geboren wurden sie ca. Ende März 2018

 

Conan, Coral und Coralina sind drei Siammixe, die mutterlos aufgefunden wurden. In einer Pflegestelle mit anderen Katzen wurden sie gut versorgt, haben alles „katzennotwenige“ gelernt und sind nun bald bereit, sich auf die Reise in ein neues Zuhause zu machen. Die drei werden vor der Reise noch auf FiV und FelV getestet. Sie suchen ein Zuhause als Zweitkatze oder gemeinsam mit einem Geschwister. Geboren wurden sie ca. Ende März 2018

Conan, Coral und Coralina sind drei Siammixe, die mutterlos aufgefunden wurden. In einer Pflegestelle mit anderen Katzen wurden sie gut versorgt, haben alles „katzennotwenige“ gelernt und sind nun bald bereit, sich auf die Reise in ein neues Zuhause zu machen. Die drei werden vor der Reise noch auf FiV und FelV getestet. Sie suchen ein Zuhause als Zweitkatze oder gemeinsam mit einem Geschwister. Geboren wurden sie ca. Ende März 2018

Aslan, evtl. Türkisch-Van-Mix, kurzes, weißes Fell, wurde als Streunerkater aufgefunden, vollkommen abgemagert, struppig und in bedauernswertem Allgemeinzustand. Auf einer Pflegestelle konnte er zur Ruhe kommen und wurde tierärztlich behandelt. Hauptproblem war ein vorliegender Megakolon (eine Erweiterung des Dickdarms) sowie Calicivirus, durch den die Zähne nicht mehr zu retten waren. Er brauchte Spezialfutter und möglichst faserreiche Kost. Seine Zähne wurden in einer größeren OP alle gezogen und das verdreckte und verknotete Fell heruntergeschoren. Er bekam zum normalen Futter Kürbisstücke hinzu und über den letzten Monat hat sich sein Gesundheitszustand enorm verbessert. Das Fell wächst glänzend nach und die Verdauungsprobleme sind so gut wie weg, sogar ohne Kürbis. Aslan ist ein sehr ruhiger, angenehmer Kater, nicht aufdringlich. Er ist sauber, verträglich mit anderen Katzen und auch mit großen und kleinen Hunden. Für Aslan wäre ein Zuhause mit Freigang schön.

Wenn in unserem Partnertierheim in Spanien ein Hund auf Katzenverträglichkeit getestet werden soll, ist Nuria nicht weit. Sie ist ein absoluter Hundefreund, geht freundlich auf diese zu, schmust und spielt mit ihnen. Da geht einem nur das Herz auf, wenn man solche Bilder sieht! Nuria hat auf der Straße gelebt und wurde einige Zeit von den Anwohnern, darunter einige ehrenamtliche Mitarbeiter des Tierheims beobachtet. Sie nahmen sie mit und kastrierten sie. Nuria hat sich im Tierheim ganz gut eingelebt und so entschieden sich die Tierschützer, eine Familie für immer für die Süße zu suchen. Nuria liebt Hunde und Katzen, ist zutraulich bei Menschen… Eine absolute Traumkatze, die eine Traumfamilie sucht 😍

Spenden:
Volksbank Düren

IBAN: DE29395602010505810015
BIC: GENODED1DUE

Mit Paypal spenden? Hier klicken:

www.zooplus.de - Mein Haustiershop: Alles für Ihren Hund!